DIAKONISCHES WERK GIESSEN

• Fachstelle für Suchthilfe
• Schuldnerberatung
• Betreutes Wohnen Sucht

• Obdachlosenhilfe

• Bahnhofsmission

• Weitere Beratungsangebote

 

AMBULANT BETREUTES WOHNEN FÜR SUCHTGEFÄHRDETE UND SUCHTMITTELABHÄNGIGE MENSCHEN

Die Fachstelle für Suchthilfe richtet sich mit ihrem Angebot an Menschen die von einer Suchtmittelabhängigkeit betroffen sind, sich über Sucht informieren möchten oder Angehörige eines suchtkranken Menschen sind. Mit ihrer Dienstleistung, dem Ambulant Betreuten Wohnen (ABW), verbindet sie die Auseinandersetzung mit der Sucht und dem alltagspraktischen Leben. Das ABW findet auf einer freiwilligen Basis statt. Ein eigener Wohnraum gilt als Voraussetzung. Es kann in folgenden Bereichen Unterstützung bieten: Psychosoziale Gespräche für alle Lebenslagen, Bewältigung von Krisen- und Konfliktsituationen, Begleitung und Beratung z.B. bei Behördenangelegenheiten, Gesundheitsfragen, erarbeiten einer Tagesstruktur und Beschäftigung, Anbindung an Hilfesysteme, Freizeitaktivitäten, sowie Therapiemöglichkeiten und Selbsthilfegruppen, Klärung von Familienverhältnissen sowie Umgang und Training bei Stress, Post bearbeiten, Haushaltsführung, Umgang mit Geld/Schulden, erreichen und halten der Abstinenz.

Fachstelle für Suchthilfe und ambulant betreutes Wohnen

Diakonisches Werk Gießen

Südanlage 21

35390 Gießen, sandra.marinos@diakonie-giessen.de oder

sabrina.thiel@diakonie-giessen.de, 0641 - 93228 - 472 oder 0641 - 93228 - 471

 

SUCHTBERATUNG FÜR BETROFFENE UND ANGEHÖRIGE, PAAR- UND FAMILIENBERATUNG

 

AMBULANT BETREUTES WOHNEN FÜR SUCHTGEFÄHRDETE UND SUCHTMITTELABHÄNGIGE MENSCHEN

 

AMBULANTE SUCHTTHERAPIE, WEITERBEHANDLUNG UND NACHSORGE

 

©2019 gpv-giessen